Im Homeoffice Simulationen erstellen und Roboter programmieren

Durch Corona verändert sich das Arbeiten momentan. Kontaktverbot und Reisebeschränkung lassen Firmen neue Wege gehen: Homeoffice, Videokonferenzen und Digitalisierung gewinnen an Bedeutung dazu.

Aber auch Programmier- und Simulationsarbeiten können genauso remote durchgeführt werden. Mit Hilfe der EASY-ROB™ Module, die in einer Vielzahl von Offline-Programmiersystemen und Simulationssoftware stecken, lassen sich Industrieroboter, Koordinatenmessgeräte und Sonderkinematiken bereits virtuell bedienen.

Diese Tätigkeiten können aus dem Homeoffice erfolgen und Mitarbeiter bleiben weiterhin produktiv, denn dazu ist weder eine reale Maschine, noch ein erscheinen vor Ort nötig. Dieser generelle Vorteil von Simulationen, das Arbeiten an Maschinen, ohne diese in Realität zu belegen, gilt auch jetzt.

Dabei gibt es noch weitere Möglichkeiten virtuell aktiv zu bleiben:
das Erstellen einer Anlagen-Projektierung, Maschinen-Layouts online präsentieren oder für einen Interessenten eine interaktive Machbarkeitsstudie erzeugen.

Die EASY-ROB Software GmbH bietet mit ihren Modulen für viele dieser Bereiche erprobte Lösungen an:
– Robotersimulation mit dem Kernel
– OpenGL Visualisierung mit VISU
– Präsentation mit 3D-PDF Export

Haben Sie noch Fragen oder benötigen Sie weitere Informationen? Dann nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf!

Vorheriger Artikel

Messe Auftritte in 2020

automatica The Leading Exhibition for Smart Automation and Robotics Verschoben, neuer Termin: 08. - 11. Dezember 2020 | Messe München   Auch dieses Jahr stellt die EASY-ROB Software…